Wenn Sie in die Au├čenanlagen der Genossenschaft schauen, sehen Sie wahrscheinlich den einen oder anderen Strauch, Baum oder die Hecke.

Im Fr├╝hling bl├╝hen sie, im hei├čen Sommer sorgen sie f├╝r wohltuenden Schatten und im Herbst schm├╝cken sie sich mit Beeren.

Sie sind aber auch ein nat├╝rlicher Windschutz und schaffen ein behagliches Mikroklima f├╝r Flora und Fauna. Und nicht zuletzt sind Kornelkirsche, Schlehe, Haselnuss oder auch Felsenbirne wertvolle Nahrung f├╝r Wildtiere.

Sie sind herzlich dazu eingeladen zuzugreifen, um aus Fr├╝chten, Esskastanie, Sanddorn und Walnuss Leckeres zu zaubern. Und wir freuen uns auf bildsch├Âne Beweise!

weitere Artikel aus dem Bereich : Nachbarschaft

weitere Artikel aus allen anderen Bereichen

 
01.05.2022
12x Gewinnchancen ­čŹÇ
 Mitmachen & Gewinnen Anl├Ąsslich unseres 120er Jubil├Ąumsjahres gibt es jeden Monat eine neue…
 
01.05.2022
MAI 2022 – Die b├Âsen Geister der Unibibliothek #5
 Die b├Âsen Geister der Unibibliothek Nacheinander fluten die Lichter die endlosen Reihen aus…
 
01.04.2022
APRIL 2022 – DU #4
 Du Du bist da. F├╝r mich, oder eher f├╝r dich. Ich lehre dich…
 
Anzeige
 
01.03.2022
M├äRZ 2022 – Wort f├╝r Wort tropft auf das Papier #3
 Wort f├╝r Wort tropft auf das Papier. Dunkle Tinte gr├Ąbt sich in helle…
 
01.02.2022
FEBRUAR 2022 – Pantun & Im Wartezimmer
 PANTUN (malysische Gedichtform) Ich stelle mich in Position Mache mich gefasst auf harte…
 
28.01.2022
120 Jahre – Partner f├╝r die Stadt
 Partner f├╝r die Stadt – Ein besonderer Ausdruck daf├╝r ist das Engagement f├╝r…
 
28.01.2022
120 Jahre – Renaissance der Genossenschaft
 Das Prinzip der Genossenschaft erfreut sich seit Jahren einer Renaissance, die sich gerade…