Interview mit der Leiterin Ines Göbel zu: Anthologie „Mitten in diesem rasenden Chaos finde ich mich wieder“

Die Literaturwerkstatt wird seit vielen Jahren durch die eG Wohnen begleitet und ist den meisten durch den Kunst+Kultur Kalender bekannt. Diesmal sprechen wir mit der Leiterin Ines Göbel zu den neuesten Anthologien der Literaturwerkstatt, die bald als Buch erscheinen werden.

eG: Als erstes sind wir daran interessiert zu erfahren, wie es dazu kam dieses Buch zu erstellen? Gab es einen konkreten aktuellen Anlass?

Ines Göbel: Die Literaturwerkstatt gibt regelmäßig eine Schüleranthologie heraus. Darin sind die Preisträgertexte des letzten Literaturwettbewerbs sowie ausgewählte Texte der Literaturwerkstatt enthalten. Im Jahr 2020 wurde wieder ein Schreibwettbewerb unter der Dachmarke #Mutausbruch ausgelobt, an dem rund einhundert Kinder und Jugendliche teilnahmen. Die eG Wohnen vergab die dritten Preise im Wert von jeweils 50 Euro. In der Redaktion arbeiteten junge Autorinnen und Autoren. Sie wählten die Texte aus und stellten die Kapitel zusammen. Bilder für die Illustrationen erhielten wir vom Kunstatelier Eka Orba, dem mukk. des Brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst sowie aus dem Pückler-Gymnasium Cottbus.

eG: Das klingt sehr spannend – eine richtige Gemeinschaftsarbeit der jungen Leute also. Wie alt sind die Autorinnen und Autoren?

Ines Göbel: Die Kinder und Jugendlichen sind zwischen 8 und 18 Jahre alt.

eG: Das ist eine sehr vielfältige Altersstruktur. So können Sie sicherstellen, dass für jede Altersgruppe ansprechende Inhalte vertreten sind. Was sind das für Themen, mit welchen sich die Autorinnen und Autoren auseinandersetzen?

Ines Göbel: Die Themen sind sehr vielseitig. Sie umfassen Gedanken über Freundschaften, die Familie, die aktuelle Umweltproblematik, Zukunftsvisionen, Naturbeschreibungen sowie ganz normale Alltagsbeobachtungen der jungen Menschen.

eG: Wunderbar. Das macht schon jetzt Lust, die Anthologie zu lesen. Können Sie uns heute schon sagen, wann das Buch erscheinen wird und wo es erworben werden kann?

Ines Göbel: Das Buch befindet sich momentan im Druck und wird schon bald fertiggestellt werden. Sobald es möglich ist, wird es den Autorinnen und Autoren und Illustratorinnen und Illustratoren bei einer Buchpremiere im GLADHOUSE überreicht. Danach wird es über www.gladhouse.de erhältlich sein. Leider können wir noch keine genauen Termine bekanntgeben, da wir nicht wissen, wann wieder Veranstaltungen möglich sein werden.

eG: Das ist nur allzu verständlich. Schließlich möchten die jungen Talente ihre fertigen Werke auch persönlich überreicht bekommen. Wir drücken die Daumen, dass eine solche Buchpremiere sehr bald möglich sein wird. Danke für das Gespräch und wir wünschen Ihnen im Namen der Mitglieder der eG Wohnen 1902 alles Gute für die Fertigstellung des Buches.

weitere Artikel aus dem Bereich : Buntes Leben

weitere Artikel aus allen anderen Bereichen

 
01.06.2022
12x Gewinnchancen 🍀
 Mitmachen & Gewinnen Anlässlich unseres 120er Jubiläumsjahres gibt es jeden Monat eine neue…
 
28.01.2022
120 Jahre – Partner für die Stadt
 Partner für die Stadt – Ein besonderer Ausdruck dafür ist das Engagement für…
 
28.01.2022
120 Jahre – Renaissance der Genossenschaft
 Das Prinzip der Genossenschaft erfreut sich seit Jahren einer Renaissance, die sich gerade…
 
Anzeige
 
28.01.2022
120 Jahre – jede Menge Energie
 Jede Menge Energie Dabei zeigt nicht erst die moderne Seite der eG Wohnen…
 
28.01.2022
Seit 120 Jahren aufs richtige Gleis gesetzt!
 Im Jubiläumsjahr schließt sich auf ungeahnte Weise ein Kreis. Die eG Wohnen 1902…
 
28.01.2022
Neue Balkone in der Hallenser Straße
 Pünktlich zum Frühjahr und somit zum Start der “Freiluftsaison” können unsere Mieter in…
 
09.12.2021
Mitgliedermagazin 02/2021
 Die Ausgabe 02/2021 ist ab dem 15. Dezember in Ihrem Briefkasten. Hier können…