Warum und wann erfolgt ein Schnitt der Bäume und Sträucher.

Immer wieder erreichen uns Anfragen von Mietern zur Gestaltung des grünen Wohnumfelds, insbesondere zum  Schnitt der Sträucher, der jeweils zum Jahresbeginn durchgeführt wird. Nachfolgend haben wir die wichtigsten Punkte zusammen gestellt:

Zum Schnitt der Sträucher

Die eG Wohnen verfügt in allen Quartieren insgesamt über ca. 100.000 m²  Strauchbestand, das entspricht einer geschlossenen Fläche von 20 Fußballfeldern. Natürlich können nicht alle Sträucher in jedem Jahr geschnitten werden. Das würde immense Kosten verursachen, denn der Schnitt ist bei der Pflege der Grünflächen die mit Abstand teuerste Position. Dies wäre durch alle Mieter zu tragen. Aufgrund der deshalb notwendigen Abstände beim Schnitt fällt der Schnitt immer recht „hart“ aus, da das gesamte Altholz entfernt wird. Der Fachmann nennt das „auf Stock setzen“.

Um die Kosten gering und das Umfeld schön zu halten, wird der Schnitt der Sträucher aufwändig und gründlich geplant. Dabei spielen folgende Erwägungen eine Rolle:

  • Sträucher sollten je nach Standort alle drei bis fünf Jahre geschnitten werden.
  • Es werden niemals alle Sträucher eines Areals in einem Jahr geschnitten, um „Kahlschlag“ zu vermeiden und Rückzugsgebiete für Vögel und Kleintiere zu erhalten.
  • Evtl. Baumaßnahmen führen zu Aufschub oder zusätzlicher Schnitterfordernis.
  • Das Naturschutzgesetz schreibt harte Schnitte im Winter (Januar/Februar) vor.

Zudem können Sträucher unterschiedliche Funktionen erfüllen. Sollten Sträucher z. B. eine Garagenwand verdecken oder einen Müllplatz abgrenzen, können diese durchaus seltener geschnitten werden. Der Schnitt erfolgt nicht nur des Naturschutzgesetzes wegen im Winter. Die Erdflächen sind in dieser Zeit auch fester bzw. teils gefroren, wodurch schweres Gerät wie z. B. notwendige Häcksler weniger Schäden auf den Grünflächen verursachen.

 

Zum Schnitt der Bäume

Der Baumbestand der eG Wohnen ist ähnlich beeindruckend: ca. 5.000 Bäume vom frisch gepflanzten bis zur raumgreifenden Plantane sind im Baumregister der Genossenschaft verzeichnet. Auch bei Bäumen wird die Pflege

mit der Bezahlbarkeit für die Mieter vereinbart. Aus diesem Grund werden Bäume in den ersten zehn Lebensjahren intensiv gepflegt und regelmäßig geschnitten – dadurch bildet sich eine optimale Baumkrone. In diesem Fall müssen Bäume später teils Jahrzehnte nicht geschnitten werden. Bei älteren Bäumen erfolgt eine regelmäßige Prüfung und ein Schnitt nur bei Notwendigkeit.

 

Die Pflege der Rasenflächen

Rasenflächen werden vier bis sechs Mal pro Jahr nach einem aufwändigen Planungsverfahren gemäht bzw.  gepflegt. Auch hier spielen Kosten und der notwenige Einsatz von Technik und Personal eine Rolle. Da Wetter und damit Wuchs wie Laub nie 100%-ig planbar sind, ist also manchmal Geduld gefragt.

 

Bei der eG Wohnen koordiniert Christoph Banaszkiewicz die Pflege der Grünflächen inkl. Sträucher und Bäume. Den Schnitt der Sträucher führt ausschließlich das Fachpersonal der Firma „Grüne Gärten“ durch.

Gern können Sie Hinweise zu Ihrem Erachten notwendigen Maßnahmen an uns melden:

E-Mail: info@eg-wohnen.de | Telefon: 0355 7528-152

weitere Artikel aus dem Bereich : Genossenschaft

weitere Artikel aus allen anderen Bereichen

 
01.01.2022
JANUAR 2022 – Mein Geist
 MEIN GEIST Ein Feuer, das in neuen, zahlreichen Adern und Venen brandet, das…
 
27.12.2021
Zu viele Snacks, zu wenig Bewegung
 Umfrage zur Ernährung und Bewegung von Vorschulkindern in Lockdown-Zeiten (djd). Eltern von jüngeren…
 
23.12.2021
Weihnachtspost
 Das Mädchen mit den Schwefelhölzern Es war fürchterlich kalt; es schneite und begann…
 
Anzeige
 
15.12.2021
Tipp: Tischdeko zu Weihnachten
 Mit Dingen aus der Natur Warum nicht mal mit echten Zweigen und Tannenzapfen…
 
10.12.2021
Auf vier Beinen in den Jahresendspurt
 Beim Toben und Trainieren braucht der Hund Flüssigkeit – und kleine Belohnungen (djd).…
 
10.12.2021
Geschenkidee für grüne Weihnachten
 Ein Geschenketipp, den wir gern weitergeben: Glastrinkflasche als nachhaltiger Begleiter für Freizeit, Schule…
 
09.12.2021
Mitgliedermagazin 02/2021
 Die Ausgabe 02/2021 ist ab dem 15. Dezember in Ihrem Briefkasten. Hier können…